Der Schaukelstuhl

Ein ungewollter Sonnenstrahl trifft herbstlich sanft das zarte Fell.

Noch gelblicher als ohnehin, wirkt es, scheint es, ist es wohl.

Seit Jahren, wenn nicht gar Jahrzehnten, liegt es hier auf diesem Stuhl.

An dieser Stelle, immerzu, als sei die Zeit hier einflusslos.

Die trüben Augen sehen’s noch, die alte Hand berührt es müd.

Heut blick‘ ich in den kalten Herbst,

aus einem Fenster, einem Zimmer, einem Haus und einem Leben,

das mir stets nur fremder wird.

Die Zeit…

Der Schaukelstuhl

Weiterlesen in www.leselupe.de