Gute Wahl

Gute Wahl

Sie kam mir auf dem Rad entgegen
Aufrecht ihr Sitz, ja fast grazil
Es fiel ein warmer Sommerregen
Geheimnisvoll ihr Mienenspiel

Dann hielt sie an und stieg vom Rad
Und machte sich gar völlig nackig
Haucht mir ins Ohr, lasziv und zart
„Leg los, nimm alles, aber zackig!“

Zu Anfangs zeigte ich noch Scheu
Sie schaute lüstern, dann verdutzt
Ich nahm das Rad, es war nicht neu
Doch schien es mir noch kaum benutzt

Weiterlesen in www.leselupe.de