Schwarze Sonne

Vom kleinen Balkon meiner Dachgeschosswohnung im vierten Stockwerk, kann ich das tägliche Treiben auf der Straße gut beobachten.
Meistens ist es der Ausblick auf die Hauptstraße recht langweilig und monoton.
Heute ist es ein völlig anderer Ausblick.
Ich sehe eine wabernde Masse aus Körpern und geschwenkten Fahnen, sehe wie sie sich ausdehnt und umstrukturiert, bis sie den Asphalt der Straße vollkommen überdeckt.
Die vielen Stimmen und Rufe, die alle anderen Geräusche der Stadt übertönen…

Schwarze Sonne

Weiterlesen in www.leselupe.de